soziale-aktivitaet-header.jpg

Sie befinden sich hier:

    Raus aus dem Teufelskreis - Teilhabe stärken, Armut bewältigen

    Armut in Deutschland hat viele Facetten. Betroffen sind häufig Erwerbslose, Alleinerziehende, kinderreiche Familien, Menschen mit Migrationshintergrund und zunehmend auch Seniorinnen und Senioren. Die Folgen sind oftmals mangelnde soziale und kulturelle Teilhabe, schlechtere Bildungschancen, ein erhöhtes Krankheitsrisiko sowie wenig Selbstvertrauen und Zuversicht.

    Das Projekt „Raus aus dem Teufelskreis!“, das 2016 im Landesverband Nordrhein e.V. gestartet ist, setzt dem etwas entgegen: Ehrenamtlich Engagierte unterstützen Menschen, aus eigener Kraft einen Weg aus der Armutsspirale zu finden.

    Hauptamtliche Ehrenamtskoordinator*innen in den Kreisverbänden begleiten und betreuen wiederum  das Engagement und vernetzen Ehrenamtliche und Betroffene. Mit dem Ziel: Menschen aus ihrer Isolation zu führen und sie in der Erfahrung von Selbstwirksamkeit zu stärken.

    Vielfältige Engagementmöglichkeiten

    Es gibt vielfältige Möglichkeiten, sich zu engagieren. Sie können zum Beispiel:

    • Menschen auf dem Weg ins Erwerbsleben unterstützen
    • Jugendlichen beim Übergang Schule-Ausbildung-Beruf beratend zur Seite stehen
    • Hilfe bei der Alltagsbewältigung leisten
    • Kultur- und Freizeitaktivitäten in benachteiligten Stadtteilen organisieren
    • Gemeinsam mit älteren Menschen gesund & kostengünstig kochen
    • Menschen bei Behördengängen begleiten
    • Bewegungs- und Sportangebote ins Leben rufen
    • Menschen als Gesprächspartner*in/ Wegbegleiter*in zur Seite stehen

    …und vieles mehr... .

    Begleitung des Engagements

    Ihr Engagement begleiten wir durch:

    • Beratungsgespräche
    • Vermittlung passender Tätigkeiten
    • Qualifizierungsangebote
    • Schaffung von Möglichkeiten des Erfahrungsaustausches
    • Versicherungsschutz und Auslagenerstattung
    • Ausstellung eines Engagementnachweises

    Wenn Sie Interesse haben, sich bei uns ehrenamtlich zu engagieren, dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Gerne beantworten wir Ihnen Ihre Fragen und beraten Sie.

    Machen Sie mit?

    Wollen Sie sich für sozial benachteiligte Menschen einsetzen, gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und dabei neue Erfahrungen machen, die ihr Leben bereichern?

    Haben Sie Ideen für Projekte oder Maßnahmen, die Sie gerne gemeinsam mit anderen realisieren würden?

    ...dann sind Sie bei uns richtig!

    Anfragen zum Projekt

    Anfragen nimmt die Projektkoordinatorin Dr. Christiane Bausch gerne entgegen:

    DRK-Landesverband Nordrhein
    Dr. Christiane Bausch
    Auf´m Hennekamp 71
    40225 Düsseldorf

    Tel.: 0211-3104-225
    E-Mail: c.bausch(at)drk-nordrhein.de